Poetry

Eine neue Sortiment von Gedichten und Sequenzen von Haiku und Tanka

[Örnek Resim

1

IMAGINARY GAINS

Die in welcher Kerzenflamme versteckten Plumpsen

sind die Käfige, die wir zeugen und enervieren

die Zukunft zu planen und doch Muffensausen zu nach sich ziehen

Notbeleuchtung in welcher Nacht

träume von den Sorgen schleichender Kollegen

und wie man ihre Ungezwungenheit kontrolliert

gegen Eulen, Affen und Bandicoots

welcher für jeder bewegung in richtung wind schreit

und doch behaupten unsrige Posieren intakt

übrig mehrere wege klappen sie die siegeskabine

Atemzug um Atemzug verschwört sich gegen uns

nur um die Echos zu wahrnehmen, die hochgehen

oder die Reißzähne in welcher Stille sterben

welcher Retraumatisierung offenbart die Loch

übrig die Jahre oder die Mutterboden gegraben

fermentiert mit imaginären Vorteil verschaffen

2

meine Wenigkeit weiß nicht …

meine Wenigkeit weiß nicht, wie ich den langen steilen Weg den Rest geben soll

mit unter losen Steinen versteckten Skorpionen

zu hause mit menschlichem schlamm in einem tal

in einem Gebüsch von Fernsehbildern zu umziehen

Politik von Ruhm, Müll und olympische Gottheit

die seltsamen Künste von Geld, Rangordnung und Prüfung

Niemand weiß, wer welches tut

meine Wenigkeit weiß nicht, wie ich den Graten hinterher gehen soll

zurück zur Strecke und zum toten Wasserlauf

hingegen bleib vereinen Moment, um den Sand meiner Füße zu schubbern

vor Sie sich Sorgen übrig die verlorene Vitalität und Muffensausen zeugen

welcher herannahenden Nacht und aufsteigendem Rauch

Am Himmel auflösen oder mit Elementen verschwören

kaum im Gleichgewicht, hingegen die Psyche verzerren

meine Wenigkeit weiß nicht, welches ich wünschen soll

Wenn sich welcher Regen regeneriert und die beiden überschwemmt

welcher widerliche Gestank und welcher Verlust von Spuren

länger qua welcher Würze welcher ersten Tropfen zu verweilen

Unter dem Baum füttert die Pfütze keine Spatzen

Handkehrum die Algen, die nicht trocknen konnten, fingen jetzt kleine Seelen ein

wer nicht mit dem Hauch des Himmels verbessern kann

3

Zeit zu enervieren

Wie lange Zeit kann ich ohne Wurzeln wachsen?

oder Sitzgelegenheit zeugen pro dies, welches kommt

für digitalem rauschen kann ich dies nicht

Erbteil des losen Arrants

Fühle den Mistkerl an ihren Fingern

meine Wenigkeit kann nicht welcher Priester sein, welcher dies überprüft

Sprachen verbrannt, um Kriminelle zu testen

steif vor Wärme, ich habe dies Tier sine tempore

Kampf ums Überleben und die letzten Sakramente

im Licht welcher Kerzen graben verflucht

Schatz pro Nachtlieder anderer Croon

meine Wenigkeit kann keine Namen in Rauch entziffern

noch die aufkommenden Gesichter vergessen

welcher Tremormatrix

Welches sind Inseln zu hinterher gehen

Die Füße schließen den Zyklus leise

Wasser, die dies Ozean nähren

meine Wenigkeit fühle Stöße und Wehtun

Jetzt ist es Zeit, sich zu trennen und zu begraben

asche in den boden und wieder pflanzen

Laub pro den Regen oder die Sonne zu füttern

Ein Schicksal, hinauf dies ich stolz sein könnte

4

WIR HABEN GESCHICHTEN

Die Verlogenheit des Himmels ist realer qua die welcher Mutterboden

Die Lügen können die Hoffnung welcher Gottheit nicht stützen

Wir nach sich ziehen mit Poesie kompliziert

private Höllen, um den Wasserlauf welcher Zeit zu mildern

es konnte kein Paradies schnitzen: wir tragen Geschichten

gebrochene Versprechen und gefallene Götter

beklage die Männer und Frauen, die im Licht begraben sind

jetzt ohne seele, ohne körper, ohne spur schauen wir

aufsteigende Kontinente und weiße Wolken

hängende Generationen, die es vielleicht nie schenken werden

5

SETZEN

Erstellt in sich

Höre dies Buch

mich weiterzuentwickeln

degenerierend

undeutlich und täuschend

Speicherbank

meine Handlung zu regieren

Orgasmus-Wunschvorstellung

meine Wenigkeit recycel weiter

Kokonausstellung

6

WAS WÄRME

Du bist meine Liebe heute Abend

du kennst mich wie du weißt

dein Leib

Willst du morgiger Tag Hallo sagen?

wenn wir uns hinauf welcher Straße treffen

so für sich?

genauso wie ich deine locke mag

Du magst meinen Geruch nachher Menschen

du sagst Wirst du dich schnappen?

Morgiger Tag sind meine Hände so

Wenn ich treffe und sage, dass ich hungrig bin?

Welches pro ein Idiot, Liebling, geh und wasche dich

Dein Mund riecht nachher Schamhaaren

7

MEET

Vor den reifen Bananen

Treffen wir uns mindestens einmal?

Damit welcher Nebel die Leidenschaft nicht aufhält

Wasser unsrige Liebe

die sonne scheint heute morgiger Tag

und die nacht ist vielversprechend

im winter treffen und entfrosten

Jahre, Wein trinken

Stelle die Hitze des Glaubens und welcher Hoffnung wieder her

und die Brüche sanieren

ohne schwarze brille zu sehen

Treffen wir uns mindestens einmal?

8

Färbende Sonne

Wie ist es wichtig?

meine Wenigkeit erinnere mich oder vergesse

Nächte oder Lichter

wer bleibt regungslos

im reimen Nebel

nichts visuell

weder hörbar

donnernde Flugzeuge

Berühre den Land:

Es ist die Gesamtheit Spiel

raten und winken

jedweder Menschen

jedweder

sogar die Zecke

welcher Uhr

solche Stunde des Einfrierens

Gefühl von

zerbröckelte Echos

meine Wenigkeit kann die Vision nicht erraten

oder droht Unzweifelhaftigkeit

Mach dich übrig die Torheiten lustig

sterbende Sonne

9

SHADOW

Letzte Nacht

meine Wenigkeit sah eine Schaumkrone florieren

heute ist er verblasst

hingegen meine angst

lauert wie ein Schlagschatten

immer präsent

meine Wenigkeit kann nicht löschen:

entleere den Spuk

leichter zu sagen qua zu tun

zehn

POETISCHE STÖRUNG

In einem Tautropfen ist noch mehr zu sehen

Welches ist in meinem Grünanlage?

– Jahre voller Schlamm und Matsch

Bestattung zu schwierig

in welcher sonne leuchten bilder

wie die Kristallkugel meinen Spuk offenbart

in poetischer Störung

Undicht von Lust und Lebenssaft hinauf dem getrockneten Weed

11

ES REGNET NICHT

Dies ist ein Blitz

Jede nacht

im Himmel

hingegen es regnet nicht

meine Wenigkeit melde mich weiterhin

meine Reise

wenn welcher Zug zu tardiv ist

oder ich vermisse es

es spielt keine rolle

meine Wenigkeit schaue unten

Dieser Hölle ist weit

wie ein Blitz

hingegen es regnet nicht

12

ALLERGIES

Dieser Friseur sieht

ein potentieller Nachrichten

in mir hingegen ich gehe vorbei

Die Gesichter sind gespannt

nachher dem langen Spaziergang in welcher Sonne

eine Zigarettenkippe im Personenwagen

Shooter Karneval:

Verstecken Sie die ausgeblichenen Jacken beim Trocknen vorsichtig

hinauf dem balkon

Helter Skelter

Nachmittag windiger Wind

immer noch Allergien

13

ON Sulfur FOUT?

Dieser Tod verbirgt sich im Leib

hingegen wer sieht? es ist dunkel

lebe am rande

Suche nachher Sitzgelegenheit in den Sümpfen

Jeglicher reden übrig die Sonne

Schwellung am Himmel

und schließe deine Augen hinauf die Spinne

Wellen an welcher Hülle kreisen

ganz für sich, hingegen wen wissbegierig dies schon?

Verdächtigung und Weite

qua Liebhaber behaupten sie

Geh, hingegen bleib länger

Luxus verteilen

Großzügigkeit zeigen

hinauf dem ausgefallenen Tisch des Herzens

Warten hinauf den Gast willkommen heißen zu die Erlaubnis haben

14

MERKABA

Sie sagen, dass meine Geburt ein himmlisches Ereignis war:

hier leide ich unter bösen Jungs dritter Ordnungsprinzip

dass die Wände errichtet wurden, um die Panzer zu stoppen

aus Merkaba: Engel rauchen hingegen uns ist dies egal

Dies Paradies ist ein Trugbild in einem menschlichen Zoo

15

NEUES JAHR

Die Information hinauf welcher Kalenderfrage

Jeglicher meine Aktionen wurden abgebrochen

und Erinnerungen, die verfolgen oder verschwinden

in welcher Nacht Nacktheit

am nächsten Tag in die Sonne straucheln

ohne zu feiern

für 63

mein entartetes Geschlecht

ein Juckreiz: Mantra und Spiegel

stiller olympische Gottheit und trocknende Blütenblätter

16

Lichtschimmer

Finale August:

bewölkt Mitternacht, Niesen

unruhig im Heia

jedweder negativen Schwingungen

Rührt den Spuk

Unter freiem Himmel schreien Schakale

meine Wenigkeit las Hsu Chicheng

pro vereinen Schein

17

AVALANCHE

Die zerknitterten Finger welcher Zeit

die sonne und den schnee trivialisieren

in einem verdrehten Nation

meine Wenigkeit sehe verkrüppelte Historie

mit Mitternachtsdyspnoe

welcher grüne Regenschirm

begrüßt die Katastrophe:

Die Lawine wartet hinauf seiner Schulter

Die Wunde öffnet sich

18

meine Wenigkeit kann leben

meine Wenigkeit habe überlebt

Winterallergien

und deprimierende Regenfälle

in einem menschlichen Zoo

meine Wenigkeit kann leben

Mein Ruhestand gleichermaßen

ohne Rente und Krankenversicherung:

Dieser Rollstuhl hat keine Muffensausen

meine Wenigkeit kann leben

ungepflegt und unbekannt

Überlebe dies zerbrochene Haus

Taubheit welcher Arme

Wehtun im Nacken

und gleichermaßen die Inflation

19

HERESY

Mein schrumpfender Leib

gleichermaßen wenn ich spende

Welches gibt es pro die Wissenschaft?

Teufel in welcher Wirbelsäule

Sprachmissbrauch im Schlaf

oder blutender Anus

Fordern Sie jedweder Gebete hervor

hinauf dem Heia oder im Tempel

die gleiche Ketzerei

sickernd und stinkend

onanistischer Lehrfahrt

tot oder lebendig

20

TRAUM DES TONES

Sie zeugen meinen Kopf

hässlich pro meine eigenen Augen

welches werde ich im spiegel sehen

Es gibt keine Schönheit

oder Heiligkeit hinauf welcher linken Seite

in welcher nackten Nation:

dunkle ströme

und die Türscharniere stöhnen

Korruptionspolitik

meine Wenigkeit weine um seine Namen

und die Gesichter, die sie degradieren

mit Träumen von Ton

21

SANGAM

Dieser Ritz am Himmel

ist nicht welcher rosa Aussparung

den Leib verletzen

Dies Hexe ist nicht ungezwungen

dem blutigen Wasserlauf zu entkommen

welches den steinernen Zorn widerspiegelt

in hündchenstellung

Sie warten jedweder hinauf ihre Belohnung

den Lärm begraben

sonniger Freilauf

in gefrorener Leidenschaft

Zecke werden sie jedweder

suche Hitze mit Sadhus-Einbuße

am straßenrand tee stall

pfeifen und Sünden waschen

in verwirrtem Lebenssaft

mit ein paar Privilegierten hoch hinaus

hingegen ich bin zufrieden, hinauf die Mutterboden gekrochen zu sein

Meine Wurzeln zeigen sich nicht in welcher Luft

22

WACHTELTRÄUME

meine Wenigkeit habe 23.000 Tage gelebt

Warten hinauf vereinen Tag, welcher werden könnte

Gottes Tag für Eden Earth oder drinnen

oder sogar dies Lächeln meines Enkels

welcher erste Tag in den Armen seiner Schraubenmutter

Jetzt sitze ich ein leeres Schiff

an einem bewegungslosen Wasserlauf

und mit Träumen von Wachteln schütteln

23

ZURÜCK ZUR SICHERHEIT

Dieser Leib ist kostbar

ein Fahrzeug zum Erwachen

Behandle es mit Vorsicht, sagt Buddha

meine Wenigkeit mag seine Stille

Schönheit und Heiligkeit

hier und jetzt

versinken in seine Ruhe

höre dies Geflüster in allen

Es ist Niedrigwasser und Menge

stocksteif, penetrieren

welcher Rand des Lebens und welcher Verlust

Rückkehr zur Vollständigkeit

24

KEIN SPRECHEN

Die Blumen florieren nicht

in Huldigung an

Gleichgültigkeit welcher Bauherren

Die Bäume sterben:

gleichermaßen sie wissen, dass sie geschlachtet werden

oder die Hitze wird töten

welcher Beton steigt hinauf

Dies Unglück wird gleichermaßen zunehmen

Niemand spricht von den Ruinen, die sie mitbringen

25

AUSLAND

meine Wenigkeit weiß nicht, wo ich gelebt habe

in meiner alten Existenz

hingegen zum Teufel habe ich geatmet

seitdem drei Jahrzehnten hier

Konnte nicht zu meiner Seele passen:

meine Wenigkeit bleibe ein Unbekannter

zu ihnen und zu den kalten Wänden

wer löschte die Kerzen

In meinem Haus ohne Gewölbe

26

Indifferenz?

Gut zu sein

konnte mich nicht wissen lassen

nichts besseres

meine Wenigkeit war harmlos

Sie nach sich ziehen meinen Namen verkauft

und wurde

welches ich nicht konnte

mitten im Tageslicht

meine Wenigkeit bin verschwunden wie Gesichter

welcher verkettete Liste welcher Wähler

ohne unterschied

wer gewinnt

oder wer verliert

27

meine Wenigkeit gehe zu viel runter

Wenige frische Knochen und ein Designerkleid

deformierte Hoffnungen, Kataraktsehen

kaum besser dies gesicht des körpers

und wenn es eine Seele gibt, hört die Seele

Die Stadtplan zeigt den Spuk welcher Mitternacht

Handkehrum dies Ziel ist verschiedenartig

Enttäuschung ist Mut

Sie Kontakt haben dies Finale welcher Reise

und aussteigen, wenn welcher Zug anhält

meine Wenigkeit gehe gleichermaßen runter

28

TROCKENE VISION

Augen weinen

mit Funken und Blitz

Trockenes Sehen

Existenz in einem Käfig

Erlösung suchen

murmelte Gattin Gebete

29

Sortiment welcher Spielzeit

Ungeschnittene Rosen

und unbekannte Kräuter

Mach mich geistig

leer

Die Zwielicht in seinem Zimmer läutet

sie sucht

sein Schlagschatten in

welcher aufgehende Mond

meine Wenigkeit fühle den Stoß welcher Spielzeit

30

DEGENERATION

Wenn die Götter mir eine Lektion erteilen wollen

Wohin umziehen, um zu seine Gebete verrichten oder Erleichterung zu finden?

Meine Prophetenfreunde sagen jeden guten Tag vorn

und die erfüllende Zukunft, finden die Palmisten

die Sonne, Saturn, Venus und Rahu feindselig:

Sie suchen Geld pro Rituale, Steine ​​oder Mantras

während olympische Gottheit uns dies Beste des Lebens umsonst gibt

meine Wenigkeit kann weder den Menschen noch die Natur oder dies Karma ändern

jetzt oder morgiger Tag täuschen sie jedweder

im Labyrinth von Gelegenheit und Fluchen

Sterne, Schicksal oder Leben davor und im Weiteren

entartet den Spuk, den Leib, dies Denken und dies Göttliche

31

Risse

Risse hinauf welcher Brüstung

habe pro den peepal erweitert

bleib einmal umweltfreundlich

Dieser Regen will gleichermaßen, dass wir einweichen

unsrige Köpfe und wahrnehmen sich ein

mit frischem Wind

in einer dunklen keilförmiges Stück

verbreite seine Ängste und genieße die Liebe

32

Nachspionieren

Jede Nacht eine Herausforderung:

erstickende Exzitation

dies Ton schlafloser Geister

sexueller Hunger

anale Menstruation

unbewusst mürrisch

hinter geschlossenen Augen verschwören

fehlende Heilung und

fromme Wunder

Eine hilflose Sonne geht hinauf

Zeit und Leben nerven

33

VOISIN

Mit dem faszinierenden Spuk

und schlaues Pumpe

stark und rebellisch

ein professioneller Verlierer

parfümiert den Raum

schmeichelnde Lippen

und führt vereinen Prediger in die Irre

zur Revolution

34

HOLIDAY

Weil ich keinen STD-Schlüssel hatte, um dies Paradies zu zusammensetzen

meine Wenigkeit betrat die Hölle und maß mein Glücksgefühl

in vergrabenen Linien hinauf Handflächen und schrumpfendem Kopf:

meine Wenigkeit konnte nicht wissen, zu welcher Zeit die Liebe gesiebt und gegossen hat

wie ein Schiff im Urlaub

35

SECRET

Denn ich gefragt habe

Öffne sein Mysterium

Sie zeigte mir den Daumen

dachte ich

Sie würde wiederkommen

Liebe pro Liebe

36

SCHLIESST VOR GERICHT

Sie unterstützt fallengelassene Zitronen

mit Einsätzen hingegen vermeidet

beugte sich zu mir:

meine Wenigkeit möchte unbedingt die Schaumkrone zeichnen

in meinen armen verschränkt

hingegen sie mag dies andere Parfüm

37

ÜBERGANG

Den Raum verlassen

sie lächeln, um zu denken, dass sie nicht sind

welches sie vorher waren

Sie würden es gleichermaßen niemals sein

dies gleiche nochmal wenn

sie wollten es sein

38

Du kannst mich nicht wahrnehmen

In den Gedichten, die ich schreibe

du kannst in meinen Gedanken Vorlesung halten

weiß gleichermaßen wenn ich blau bin

vor dem spiegel

wenn ich im Dunkeln bin

du kannst mich nicht wahrnehmen

Weder die Worte trösten

im kalten letzter Monat des Jahres

wenn bloß im Licht welcher Kerzen

leere Kaffeetassen

die Silben stören

meine Wenigkeit drehe mich um, um Haiku zu zeugen

meine haare in welcher luft

kahlköpfigkeit enthüllen:

wichs ohne flusen

39

GEHEIMNIS DES ALARMS

Am Rand stillstehen

meine Wenigkeit kann es kaum erwarten, mit Wellen zu schweben &

Woge mit sofortigem Wind

hinauf welcher Mamma des Traumwassers

meine Wenigkeit habe dies Verblüffung von morgiger Tag gelesen:

dies Mysterium des Erwachens

40

meine Wenigkeit spreche mit mir im Heia

Nachdem einem Werktag

Sie sind hinauf einem Sandhaufen

im Stapelspeicher von

ein neuer Gewerbekomplex

qua nächstes langsam höher steigen

wie die Wellen am Strand von Nellore

die unbewirtschaftet vor dem Abwischen

Mein Name im Sand

meine Wenigkeit mache ein Foto für Sonnenuntergang:

Sie spielen mit Plastikflaschen in Wasser

oder frittierten Fisch in den Hütten essen

meine Wenigkeit werde davor gewarnt, es hinauf Facebook zu positionieren

Sie hasst mein Gesicht

meine Wenigkeit darf nicht sprechen

Drogensüchtiger aufgegriffen

Schritte vor welcher Tür von

Varsha Wohnungen

Fragen seines Vaters

wenn es ein Vorschrift im Nation gibt

nur ein Straßenhund wedelte mit dem Schwanz

meine Wenigkeit atme und atme Seroflo ein

und frage mich, ob ich kommen sollte

NIMHANS und lassen es kontrollieren

Schaffe meinen Schlaf

Sie fragt sich, warum ich an Bangalore denke

pro die Therapie aller meiner Krankheiten

und bring mich zum Bannerghatta Zoo

zur Observation von Tieren

41

JOURNEY

Überall

dies Schnarchen von Männern und Frauen

in einem infizierten Bus

Allergien vermehren sich

unruhige lange Zeit Zahlungsfrist aufschieben

jetzt zu viel

trage die Verlorenheit

Reisen Sie mit dem Zug

42

NACH Mark GESETZ

Sie praktizieren den Tod

in welcher Schulgebäude und Schuld Indien:

terroristische Politik

kein wecker

ob Nawaz oder Modi

Potenz Luxus

im Engelskostüm

Jeder ruft dies Göttliche an

Überzeugung

nachher welcher Tat

Bestattung welcher rituellen Wahrheit

und die Politik des Friedens

43

SCHATTEN IM TRAUM

meine Wenigkeit dachte, sie zu halten

in meinen Armen, vor ich falle

und küsst sie hinauf den Tisch

oder unter dem Baum

hingegen sie hat mich nie verlassen:

sie griff kalt

Hinterlasse mir vereinen Traumschatten

44

ENTWURFES

Nachdem dem Tod von Jesus

meine Wenigkeit habe aufgehört, ein Sünder zu sein:

olympische Gottheit kommt seiner Liebe näher

Meine Lebensabschnittsgefährte leuchtet mit Leidenschaft

und Träume nehmen neue Gießen an

meine Wenigkeit liebe dies Edikt des Geistes

45

Ränder zinkig

Zu stickig

im Schiff

hinauf welcher Äußeres

Wellen welcher Verzweiflung

in einem endlosen Ozean

Arche Noah ist nicht zu Hause

noch eine Un…

Versprechen von Eden

Dies sind nur tote Träume

schweben oder gleiten

pro eine kurze Pause

meine Wenigkeit würde gleichermaßen fertig werden

wiederhole den gleichen Mythos

hinauf wirbelnden geschredderten Kanten

46

KÖRPER: EIN GLÜCK

Wir sehen uns unverblümt

ist an die Mutterboden zu erinnern

sagt Garcia Lorca

Es ist keine Sünde zu lieben

im Heia Wohnung aufgeben, Kochstube

oder Gebetsraum

Die Leib leuchten nicht

die ganze Zeit noch Leidenschaft

wild überfüllt

hingegen wenn wir Zeit nach sich ziehen

wir zu tun sein uns an die teile erinnern

Erwecke dies tote Fleisch

reibe am Drang

Nasse Windeln im Licht schälen

Klang, Einfluss und Würze

Spiel die Jahreszeiten:

Durst ist immer neu

und gleichermaßen gesegnet

recreate

welcher Leib, ein Tempel

und ein Gebet

47

ROTES LICHT

Beeil dich an welcher roten Verkehrsampel

ist keine Ausnahmefall

ob es Verkehrswesen oder Sex ist

Die Fortbewegung ist die Essenz

und Zeit zählt

48

Neblige Dunkelheit

verschlafene Straßen

mit oder ohne Licht

zerreißt den Himmel

meine Wenigkeit beobachte dies Geflüster

in nebliger Dunkelheit

Tao von Mitternacht

49

FERN

Nicht mit dem Baum zugehörig

Er kennt seine Familie nicht

Steht entzwei, Fragen

Vorfahren ändern sich nicht

die Stimmung welcher Zeit:

Dies Messerklinge braucht seinen Namen

50

FRESH

Die verblassten Blätter

Im Herbst geblasen

komm mit dem Regen müde zurück

die Saison wird verliehen

durch die weichen grauen Wolken

die wachsende Unverbrauchtheit von kahlen Bäumen

51

DACH DACH

Aufwärts dem dach

sie wartet hinauf ihren mann mit

Mondkuchen und Laterne:

ein Blitz aus silbernen Duschen

hinauf welcher Silhouette in Nebel gehüllt

52

FORTIS

So viele Patienten

so viele Krankheiten

maskiertes Gesicht

In Fortis atme ich

Mikroben i. A.-Salon

53

PAIN

Die Tränen trocknen

Er hinterließ keine Spuren seines Schmerzes

endet und meins beginnt

hinauf dem Gesicht Schminke

mit einem schmerzhaften Schweiß und kalten Seufzern

54

BLUTEGEL

Am Finale des Tages

wenn ich zurückschaue und sehe

mein Wissen und Erkenntnis

Rost mit alternden Kollegen

Es tut mir leid, mein Kamerad und Wunsch

passen; meine Wenigkeit kann mich nicht ändern

bedeutet und endet frustriert

welcher Wunsch, nicht mehr zu funktionieren

meine Wenigkeit möchte mich jetzt begraben bleiben

Lufthülle und Leistungen

dies tut weh und tut

leere Töne in welcher Vertiefung

von einem heiligen Teich lange Zeit verurteilt

mit Nachsicht heiraten

Eliten und Idioten

Generationen Staub saugen

55

OHNE SCHLAF

Die Ängste wahrnehmen nicht hinauf

Mit zunehmendem Kamerad tobt dies Feuer, um auszulöschen

Medikamente helfen schwergewichtig zu klappen

Höhepunkt mehr und

Taumel ist weit

ohne zu schlafen

durch getrocknete Rosen zu Albträumen

meine Wenigkeit fühle mich den ganzen Tag zur Hölle

leiden unter schwindenden Leidenschaften

in welcher hohlen von meinem Verstand

56

PROFESSOR

Ein Lehrer

nicht so besorgt-

Genie, dies schrumpft

an seinem tisch nackte ansichten

Untersucht fehlgeschlagene Erektionen

57

MUSS GEMACHT WERDEN

Professoren aufgepasst

intellektueller Hit

liegt im Erfinden

Lügen, um gemeinsame Wahrheiten zu verbergen

und sein Schutzpatron mehr qua du

58

Teepause

Mit beißenden Kommentaren

er versucht vereinen standpat zu halten

in einem Treffen von Feministinnen

und macht vereinen sook

in welcher Teepause

59

pikiert

Vorwärts des langweiligen Kanals

er ist gestochen, um eine Sünde zu verlieren

während des Schmuggelabends

in welcher Kapitale

Wasserweg Kultur

60

DIRT

Die Ketten vermehren sich

Windeln Sie dies Leben in die Wursthaut von Wasser

weinende Blätter zu einem komischen Himmel:

die stumme Seele leidet

triefender Dreck

61

TATTOO

Eine Schlange dreht sich

Es steht einem Zankeisen im Vergleich zu

hinauf seiner schulter:

ihre Schwänze hinauf welcher Mamma im Wasser

wirbeln, um meinen Kuss hinauf die Wursthaut zu reinigen

62

SMILE

Sein Lächeln

mit dem Puste welcher Sandale

macht die Liebe lebendiger:

meine Wenigkeit suche nachher Tao

nachher dem Würze des Windes

63

NID

Durch den Nebel schauen

Die Sonne tröstet schwach

ein Spatzennest

gebaut unter dem Fensterbrett:

meine Wenigkeit höre ein Neugeborenes weinen

64

MEIN GESICHT

Mein Gesicht

in seinen Händen gefangen

meine Wenigkeit kann nicht gucken

Liebe verändert die Form

ein Vogel in einem Käfig

65

CHERRY

Ein Nebel bewölkt

dies Tal seines Körpers

Erinnerungen vererben

wie die Kirsche Nervenkitzel

im Januar Träumer

66

ATEM

meine Wenigkeit ziehe mich gerne aus

dies Licht mit den Augen in diesem Frühling

Leidenschaft mit Küssen

sie verlässt wieder ihren Namen

damit mein Puste vergeht

67

AUF MEER

meine Wenigkeit warte hinauf die Woge

Es wird die leeren Zahlungsfrist aufschieben waschen

und dies endlose Verlangen

in dieser Stille des Todes hinauf Teich

meine Wenigkeit gehe Teile des Himmels hinunter

68

TEMPLE

Kratzte die Leistengegend

Ein gläubiger Mensch bietet Nahrungsmittel an:

die geschmeichelte Gottheit

im Blumenbehälter, verpönt

Wasser, Weihrauch und Schweiß

69

COLOR

In perfektem Zungenschlag

sie rezensieren Vermögen und

schaum mit farbe

am Esstisch

schnüffeln Sie dies abgestandene Hopfen und Malz

70

LIPPENSTIFT

Ein glücklicheres Skizze

mit welcher gesunden Spitze

wird zur Taumel

wie sie ihre Liebe stopft

mit wässrigem lippenstift

71

CONCREETATION

Männer oder Frauen

keine lebenden Götter:

Die Seele hat keinen Sex

die Form, welcher Leib

und welcher unwirkliche Name

welcher Höhepunkt welcher Ewigkeit

den Spuk verleugnen

72

Neue Zukunft

Wohin umziehen wir?

in einem Sarg steuern

oder davon träumen, den Anker zu werfen

aus dem Regenbogenbogen

goldene und lila Öcken

wird die Phönixe nicht wiederbeleben

verloren in Mythen und Geschichten:

wir zu tun sein uns rekonvaleszieren

dies Gleichgewicht welcher Elemente

und neue Sonnen schaffen

und Monde, die die Höhle erleuchten könnten

und beginnt eine neue Zukunft

73

Lass mein Nation nicht sinken

Wo Eröffnung zur Unterwerfung führt, nicht zur Selbstachtung

wo Wissen und Zustimmung von Zertifikaten abkuppeln

wo die Einwendung Verlassenheit genannt wird

Wo Unterdrückung Muffensausen, Hilflosigkeit, Entfremdung und Marginalisierung erzeugt

wo Sucht, nicht Selbstständigkeit, hilflos verewigt wird

wo Unzufriedenheit ist, wird die Lebensweise und Würde verleugnet

Wo dies System die Todesopfer beschuldigt, den Status quo zu wahren

und welcher Strom welcher Vernunft geht in engen Spaltungen verloren

In welcher Hölle welcher ständig wachsenden Unterzahl und Mehrheit

Oh mein olympische Gottheit,

dass mein Nation nicht in dies neue Jahrhundert versinkt

74

SOLITUDE SEXLE

meine Wenigkeit suche nicht die Steinschale

Buddha verwendet, während hier:

Sie lebt von den Strahlen des Mondes

meine Wenigkeit sehe sie lächeln

mit gemeißelter Mamma

in asexueller Verlorenheit

sein Licht ist kein Preis

hingegen talentvoll zu erleuchten

die silbernen Zwischenlagen

75

LIEBE: EINE TANKA-SEQUENZ

Seine Botschaft zu treffen

beim Aufgehen des Mondes zwischen den Blumen

ein Mysterium entfachen

hinauf seinem Gesicht lächelnde Leidenschaft

glänzt mit einer charmanten Leidenschaft

Sie ist noch kein Mond

sie treibt wie welcher Mond, passt hinauf

von ihm vom Himmel

dies Treffen pro eine kurze Haarentfernung

lass es pro eine lange Zeit, deszendierend

vor dem Schlafengehen

Sie sieht zu traurig aus

ein süßer Traum:

Die einsame Lampe leuchtet nicht in welcher Liebe

und kein Stern geht durch die Vorhänge

Streben ihn zu treffen

Sie dreht vereinen Seidenraupen

Liebesseide in welcher kalten Nacht

steht in einem Schlagschatten, welcher Tränen schmilzt

Tropf wie eine Kerze

Flecken hinauf getrocknetem Tau

die Lidtränen erzählen

die strafrechtliche Verfolgung in seinem Kopf:

gekleidet im Lenz von Weidenzweigen

offenbaren die veränderte Partnerschaft

im Schlagschatten eingesperrt

Vorhänge rollten seine Liebe aus

im einsamen Boudoir:

Sie spielt Musik hinauf welcher Geige

Die Blumen verwelken an den Fenstern

sie fühlt die Gesamtheit

Ändern Sie, wie sie durchläuft

die stadt wieder:

soll ich dies Gattin haus verlassen oder

vor dem Tod im Gruft liegen

76

SPIRITUAL FLICKERS

In Betracht kommen Sie weit zu

Verschwörungen welcher Spielzeit

Dies Leben hat sich qua falsch herausgestellt

für olympische Gottheit ein leeres Wort

und hilflose Gebete weinen

meine Wenigkeit wünschte, ich könnte leben

welcher Rhythmus welcher freien Natur von

Bondage welcher Zeit

Arbeits- und Schlafrituale

wachsende Haiku-Geschenke

hinauf dem Gebetsteppich

Hände erhoben vajrasan

konnte nicht olympische Gottheit kontaktieren

dies gebet war zu weit und

die noch längere Winternacht

welcher Spuk schafft

zog sich zu seinen eigenen Freuden

ein grüner Gedanke

hinterm Banyan

hinter welcher flackernden lust

meine Wenigkeit kann sie nicht Kontakt haben

Leib, Wursthaut oder Kurve:

Parfüm eine Affäre haben

wie heilige Hymnen gesungen

in welcher Hoffnung, und es gibt keine Replik

unbegreiflich

dies Streben nachher welcher verborgenen Seele

von seinen eigenen Funktionieren:

la soif de l'esprit, le conflit

le silence agité, trop

incapable de voir

au-delà du nez, il dit

il médite

et voit des visions de Bouddha

pleurant pour nous

le miroir avalé

mes empreintes de pas sur le rivage

Je ne pouvais pas blâmer les vagues

les oies ont survolé

les ombres se déplaçaient loin

la voie au temple

par des égouts, de la poussière et de la boue:

dos noir de Saturne

dans une enceinte verrouillée

un dévot harcelé

cherche refuge

sous les ailes d'or

d'ange michael

une prière loin maintenant

murmure la lune dans les nuages

pas beaucoup de plaisir-

nuit froide, toux asthmatique

et Noël solitaire:

pas de lieu calme à l'intérieur

pas de nouveau départ pour la nouvelle année

77

AUCUN SECRET HUMIDE

Les couches de poussière s'épaississent

sur le miroir l'eau fait

les smuts en avant:

J'essuie et essuie et pourtant

les taches restent comme le péché

quand je n'ai pas de maison

Je cherche refuge dans la cage

de ton coeur et proche

mes yeux à voir avec tes mamelons

l'arbre qui se souciait de sauver du soleil

dans la forêt de tes cheveux

mes fouilles au doigt

la petite perle de sang

qui remue les eaux cachées

et contient mon agitation

fou ces gens

je ne sais pas comment descendre

avec le tourbillon et en haut

avec le tourbillon mais joue

dans l'eau déchaînée

regarder les vagues

avec lui elle fait un angle

en contemplation:

herbe verte et mousse blanche

sur la plage avec une humeur qui tombe

ils ne pouvaient pas cacher la lune

dans l'eau ou en bateau mais maintenant

poisson clair de lune du ciel:

Je regarde leur sagesse et souris

pourquoi j'ai prêté ma canne et mon appât

les lèvres dans ses yeux

et de longues heures dans la bouche–

pas de secrets humides

entre nous pour révéler:

maintenant nos dos les uns aux autres

toutes ses prédictions

pourrait se réaliser si je l'avais payée

les frais d'écriture

réflexions psychiques sur les rêves

J'ai échoué à réaliser dans la vie

les rides sur la peau

me rappelle le passage du temps

année par année voyagé

longues distances de renouvellement

esprit et ondulant au revoir

sentir la différence

entre une maison en tôle et

une tente résistant aux intempéries:

sur la rive de la Yamuna

Kumbh déluge pour laver les péchés

avec des marques noires et blanches

et nid de fourmis sur sa peau

l'arbre grandit

briller à travers la géométrie

de soleil, lune et halogène

ma voix

brun comme l'selbst…

écrasé dans les bruits je ne peux pas

comprendre les jours passent en couleurs

enterré

un nuage-aigle

courbes à la brume

dans l'ouest

écrémage

sur mer sans bruit

le ciel est

le frisson de l'union

avec la poissonnière

derrière les rochers

sur la plage de la mer

avant le mousseux

l'eau pourrait piquer sa vulve

une méduse passée

à travers l'entrejambe la rendant timide –

la mer a murmuré une nouvelle chanson

78

PASSION

Elle lui donne la poussée

quand il dit le sexe affamé

est un plus grand péché

que jeûner pour sa longue vie

ou prier le lingam

un autre plateau

pour négocier entre les fautes au lit:

la lune brille et nue

Je brave ses cils froids

après un tiff

couché sous la même couverture

deux d'entre nous regardent

la lune qui regarde et tourne

avec joie les uns aux autres

en forme d'oiseau

une goutte d'eau

sur sa poitrine:

mon souffle saute pour l'embrasser

avant son film pelvien

luisant de sueur

ses muscles se resserrent

et les orteils s'enroulent

la respiration devient plus lourde

tremblant … tremblements … extase

tisser pas de web

une araignée de pêche sombre

compagnons dans la crique

et se bloque suspendu à la chatte

en un coup

79

L'après-guerre: une séquence de haïku

Bombardierung de nuit

quitte le jardin

blanc comme la mort

les vautours attendent

pour les restes

du sacrifice

blancheur de la lune

et les roches hurlent avec le vent–

peur dans les veines

dans les ruines

en cherchant sa photo:

soir

dans le journal

recherche de numéros de téléphone de

amis maintenant en vie

debout derrière

les barres de la fenêtre observe

ténèbres dans les formes

en train de regarder

l'obscurité entre les étoiles

éclaircissement

attend son fils

appel téléphonique depuis la frontière:

les chiens et les chats se lamentent

une voix morte

appeler à l'aube:

yeux somnolents

seul

sur son lit sonne

le téléphone portable

aller seul

une ombre vide

au centre commercial

rues bondées

se déplacer entre les années

visages misérables

shell-choqué ou gelé

il est en larmes sur la colline

nirvana en manque

insensible au vent

il est assis sur un rocher portant

la paix du lac

entendre la lourdeur

de ses pas qui passent

la porte fermée

retiré à l'intérieur

détecter l'infini

une île

rechercher la paix

dans l'obscurité

du silence de l'esprit

en silence

un avec la volonté divine

de plus en plus à l'intérieur

80

FAIRE L'AMOUR

Son désir de sommeil

pas de détartrant sale:

nous aussi ensemble

autel de chevet

odeur de ses cheveux:

les rêves s'illuminent

son voile

cache le visage

aimer aussi

faire l'amour

il se fond dans elle

le temps s'arrête

faire l'amour

le son de l'orgasme:

LaoTzu *

* Un grand son est inaudible et une grande image est sans forme ", a déclaré Lao Tzu.

faire l'amour

elle goûte le sel sur

son épaule

mirage dans la veine

laisse des marques de dents sur son cou

prononce la sainteté

faire l'amour

mains jointes et tête pendante

prière au lit

des vêtements

la nuit blanche:

lèvres se rencontrant

écrit avec des brins de

cheveux humides sur son dos nu

un haiku d'amour

après la chute

enterré entre les draps

passion restante

caché entre les draps

mon sens étouffé

miel salé

elle part

laissant derrière elle ses vêtements

sur le mien

ils viennent ensemble

comme eux-mêmes en eux-mêmes-

le silence de l'amour

81

SERPENTS

Matinée ensoleillée:

un serpent glisse à travers la clôture

à la recherche d'une proie

plein de limon

le Ganga déborde:

des serpents sous les vagues

lève son capot

un cobra dans l'eau:

croisement d'algues

une brosse rapide

avec un serpent dans la clôture:

cueillir des fleurs

raison de recherche

dans le modèle labyrinthique:

serpents dans la cour

évite de chercher

champignon dans le vert encombré –

serpent sur la clôture

recherche des pommes épineuses

propitier au lingam:

serpent dans le sanctuaire

rêver sa nudité

le serpent se lève:

premier orgasme

une queue de serpent

enroule un bonbon

dans la boite

sent le serpent

in the wet grass –

her smile

rises with tickles

between the thighs

the dream-serpent

a yellow snake

slithers on the grass –

dewy trail of love

climbing high through

rough pathway and stony cold

a green snake

a yellow snake

through the blooming balsams bed

a lone frog puffs up

a snake's dead skin

near the fence:

she stands unmoving

82

HIBISCUS

Red oleander and

hibiscus calling morning

to Kali

the lone hibiscus

waits for the sun to bloom:

morning's first offering

without washing hands

he touches the hibiscus for worship:

her frowning glance

love tickles

with erect pistil:

hibiscus

narrowly escape

the midair web of spider

perched on hibiscus

a tiny spider

on the hibiscus sucking

its golden hue

suspended

on the spider's web —

a hibiscus

after little rain

lilies smile with hibiscus —

the sun in May

hibiscus

over the mossy roof

deeply rooted

oleander and

hibiscus blaze with passion —

making love in sun

83

ALONE

Waiting for the train

alone on the platform

swatting mosquitoes

after the party

empty chairs in the lawn —

new moon and I

all guests gone:

after the late party

night and I

nothing changes

the night's ugliness

in the lone bed

alone

non…shrunken bed

aged love

in the well

studying her image

a woman

knitting silence

my wife on the bench

after lunch

virtual flirting

untamed straggly bushes-

dystopia

a moth

struggling for life

on wire

a lone sparrow

atop the naked branch

viewing sunset

between virgin curves

he deep-breathes evening mist

rests in the hollow

the lone mushroom —

a pregnant woman

stares out of the window

facing the sun

the lone flower

dying to bloom

a dead leaf hangs

by a spider's thread

invisible in sun

under a tree

in meditation sunken

a lone stone

alone

on the Nationalistisch Highway

Hanuman.

Örnek Resim

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close